Champions League-Auslosung: Bundesliga vs. Premier League

Posted on 30. August 2013Comments Off on Champions League-Auslosung: Bundesliga vs. Premier League
Champions League-Auslosung: Bundesliga vs. Premier League
UEFA

Gestern Abend wurde in Monaco die Gruppenhase der UEFA Champions League ausgelost. Der deutsche Rekordmeister und Triple-Sieger Bayern München trifft auf ZSKA Moskau, Manchester City und Viktoria Pilsen, etwas schwerer hat es der BVB erwischt mit Arsenal, Marseille und Napoli. Auch für Bayer Leverkusen mit Manchester United und den Schalke 04 mit dem FC Chelsea wird die Gruppenphase anspruchsvoll.

Leichte Gegner gibt es im Fußball nicht mehr, vor allem nicht in der UEFA Champions League. Dennoch spricht man nach Auslosungen gerne von Losglück bzw. -pech. Die deutschen Vereine sind gestern Abend in Monaco bei der Auslosung der Champions League-Gruppenphase objektiv betrachtet ganz gut weggekommen. und wir werden jeweils vier deutsch-englische Duelle erleben.

Die Bayern treffen in der Gruppe D auf ZSKA Moskau, Mancherster City und Viktoria Pilsen. Interessant wird vor allem das erneute Duell gegen den britischen Vizemeister, der in den vergangenen beiden Saison jeweils in der Vorrunde bereits ausgeschieben ist. Zum Auftakt spielen die Münchner zu Hause gegen ZSKA Moskau. Kapitän Philipp Lahm gab sich nach der Auslosung durchaus selbstbewusst:

Manchester City ist sicher der bekannteste Name. Aber egal, gegen wen es geht: Wir sind dieses Jahr als Titelträger in jedem Spiel der Favorit. Pilsen und ZSKA dürfen wir keinesfalls unterschätzen.

Der BVB hat wohl mit Blick auf die Namen (erneut) die schwerste Gruppe erwischt. Der Vorjahresfinalist trifft auf Arsenal London mit den beiden deutschen Nationalspielern Per Mertesacker und Lukas Podolski, sowie auf Olympique Marseille und den SSC Neapel aus Italien. Trainer Jürgen Klopp äußerte sich wie folgt dazu:

Das ist eine geniale, ausgeglichene Gruppe mit vier Mannschaften, die allesamt das Zeug haben, die Gruppenphase zu überstehen. Fakt ist: Wir haben gegen Arsenal ein bisschen was gutzumachen, und wir haben auch gegen Marseille ein bisschen was gutzumachen. In Neapel war ich noch nicht, freue mich aber jetzt schon auf die Atmosphäre. Das wird sehr, sehr spannend

Auch der FC Schalke 04 bekommt es mit einem britischen Team zu tun, die Königsblauen treffen auf den FC Chelsea, Steaua Bukarest und den FC Basel. Sportdirektor Horst Heldt glaubt jedoch an ein Weiterkommen in das Achtelfinale:

Die Ausgangslage ist klar: Chelsea ist der Topfavorit, die anderen drei Teams kämpfen um den zweiten Platz. Wenn wir in allen sechs Spielen unsere Leistung abrufen, ist der Sprung ins Achtelfinale drin

Last but not least trifft auch Bayer Leverkusen auf ein Team aus der Premier League, die Werkself ist in einer Gruppe mit Manchester United, Schachtar Donezk und Real Sociedad gelandet. Rudi Völler zeigte sich nach der Auslosung ein wenig beeindruckt:

Eine ganz, ganz starke Gruppe. Wir werden alles dafür tun, dass wir eine gute Figur abgeben und versuchen weiterzukommen

Und hier sind nochmals alle acht Gruppen in der Übersicht:

Gruppe A
Manchester United FC (ENG)
FC Shakhtar Donetsk (UKR)
Bayer 04 Leverkusen (GER)
Real Sociedad de Fútbol (ESP)

Gruppe B
Real Madrid CF (ESP)
Juventus (ITA)
Galatasaray AŞ (TUR)
FC København (DEN)

Gruppe C
SL Benfica (POR)
Paris Saint-Germain FC (FRA)
Olympiacos FC (GRE)
RSC Anderlecht (BEL)

Gruppe D
FC Bayern München (GER)
PFC CSKA Moskva (RUS)
Manchester City FC (ENG)
FC Viktoria Plzeň (CZE)

Gruppe E
Chelsea FC (ENG)
FC Schalke 04 (GER)
FC Basel 1893 (SUI)
FC Steaua Bucureşti (ROU)

Gruppe F
Arsenal FC (ENG)
Olympique de Marseille (FRA)
Borussia Dortmund (GER)
SSC Napoli (ITA)

Gruppe G
FC Porto (POR)
Club Atlético de Madrid (ESP)
FC Zenit (RUS)
FK Austria Wien (AUT)

Gruppe H
FC Barcelona (ESP)
AC Milan (ITA)
AFC Ajax (NED)
Celtic FC (SCO)