Champions League: Kopenhagen überrascht Galatasaray

Posted on 6. November 2013Comments Off on Champions League: Kopenhagen überrascht Galatasaray
Champions League: Kopenhagen überrascht Galatasaray
AFP

Der dänische Meister FC Kopenhagen sorgte mit gestrigen dem 1:0 Heimerfolg gegen Galatasaray Istanbul für die bisher wohl größte Überraschung am vierten Vorrundenspieltag der UEFA Champions League. Daniel Braaten erzielte bereits nach sechs Minuten den goldenen Treffer des Abends.

Damit hätten wohl die wenigsten Experten und Fans gerechnet, der FC Kopenhagen sichert sich im vierten Vorrundenspiel der Gruppe B mit 1:0 gegen Galatasaray Istanbul den ersten Sieg in der Königsklasse.

Im Parken-Stadion vor rd. 36.000 Zuschauern entwickelte sich von der ersten Minute an ein offener Schlagabtausch, bei dem beide Mannschaften bereits in der Anfangsphase zu ihren Torchancen kamen. In der sechsten Minute war es dann soweit, nach einer Hereingabe von Rurik Gislason erzielte Stürmer Daniel Braaten per Hacke den sehenswerten 1:0 Führungstreffer für die Gastgeber. Aber schaut es Euch am besten selbst an 😉

[youtube id=”B9slG00EZVc” width=”600″ height=”400″]

Unmittelbar nach dem Tor hätte die Mannschaft von Stale Solbakken sogar auf 2:0 erhöhen können, doch der Kopfball von Nicolai Jorgensen traf nur den Pfosten. In der 18. Minute war es dann erneut Gislason der im türkischen Strafraum für Unruhe sorgte, sein Schuss wurde jedoch im letzten Moment abgeblockt.

Ab der 25. Minute fand Galatasaray immer besser in die Partie und setzte sich in der Hälfte der Dänen fest. Nach schöner Flanke von Didier Drogba stand Gala-Stürmer Burak Yılmaz plötzlich völlig frei im Strafraum, blieb jedoch nicht kaltschnäuzig genug und verpasste es den 1:1 Ausgleich zu erzielen.

Kurz vor der Pause wurde es nochmals auf beiden Seiten gefährlich. Zunächst lief Braaten nach einem Konter alleine auf das Tor zu, scheiterte jedoch am starken Eray Iscan im Tor der Türken. Auf der Gegenseite war es dann Didier Drogba der die nächste Großchancen der Gäste fahrlässig vergab, so dass es zur Halbzeit weiterhin 1:0 für Kopenhagen stand.

Nach Wiederanpfiff übernahm Galatasaray die Initiative und drängte auf den Ausgleich. Kopenhagen zollte von Minute zu Minute immer mehr dem hohen Tempo aus der ersten Hälfte Tribut und konzentrierte sich ausschließlich aufs verteidigen. Istanbul hingegen fehlte die nötige Kreativität und Flexibilität in der Offensive um die beiden tiefstehenden Viererketten zu durchbrechen. Die Gäste bissen sich bis zum Schluss, wie schon Juventus Turin zuvor, am dänischen Bollwerk die Zähne aus, so dass es am Ende beim 1:0 Heimerfolg für den FC Kopenhagen blieb.

Mit diesem Überraschungscoup belegt Kopenhagen zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase punktgleich mit den Türken Rang zwei, einen Punkt vor Juventus Turin. Real und die alte Dame trennten sich im anderen Gruppenspiel 2:2 Unentschieden, den Königlichen reicht am kommenden Spieltag zu Hause gegen Istanbul bereits ein Punkt um sich das Achtelfinale zu sichern. Die Dänen müssen auswärts in Turin ran und spielen zum Abschluss der Gruppenphase nochmals zu Hause gegen Madrid.

Comments Off on Champions League: Kopenhagen überrascht Galatasaray