Weltfußballer des Jahres 2013: Wer sichert sich den Ballon d’Or?

Posted on 13. January 2014Comments Off on Weltfußballer des Jahres 2013: Wer sichert sich den Ballon d’Or?
Weltfußballer des Jahres 2013: Wer sichert sich den Ballon d’Or?
AFP

Heute Abend blickt die Fußball-Welt gespannt nach Zürich, die FIFA kürt mit dem Ballon d’Or den Weltfußballer des Jahres 2013. Neben dem Bayern-Spieler Franck Ribery stehen auch Lionel Messi vom FC Barcelona und Cristiano Ronaldo von Real Madrid zur Wahl, letzter gilt laut aktueller Umfragen als Favorit auf den Titelgewinn.

In den vergangenen Wochen und Moanten wurde viel über den Ballon d’Or, den goldenen Ball für den Weltfußballer des Jahres 2013, diskutiert. Wer sichert sich den heiß begehrten Titel in diesem Jahr? Franck Ribery? Cristiano Ronaldo? Oder macht erneut Lionel Messi das Rennen? Heute Abend ab ca. 19:00 Uhr dürften wir alle schlauer sein.

Gewählt wird der Weltfußballer des vergangenen Jahres durch Journalisten, Nationaltrainer und die Kapitäne der Nationalmannschaften. In den vergangenen drei Jahren konnte sich der Argentinier Lionel Messi den Titel sichern und auch dieses Jahr ist er unter den Top 3, doch der 26-jährigen Stürmer vom FC Barcelona hat dieses mal wohl nur geringe Außenseiterchancen. Nahezu alle Experten und Fans sind sich einig, dass entweder Franck Ribery oder Cristiano Ronaldo das Rennen machen werden, wobei der der Portugiese als leichter Favorit gilt.

Ronaldo selbst zeigt sich vor der Wahl heute Abend auf jeden Fall schon mal selbstbewusst:

Ob ich den Ballon d’Or verdient habe? Ich habe ihn wohl verdient, wie im vergangenen Jahr oder vor zwei Jahren auch. Eigentlich habe ich ihn in all diesen Jahren verdient

Champions League-Sieger und Europas Fußballer des Jahres Franck Ribery hingegen ist da etwas zurückhaltender:

Ob ich nun gewinne oder nicht, ich werde ein glücklicher Mensch bleiben. Für mich ist es eine große Befriedigung neben Cristiano Ronaldo und Messi zu den letzten drei Kandidaten zu gehören

Es wird spannend zu sehen ob sich die Tormaschine Ronaldo gegen den Titelsammler Ribery durchsetzen wird. CR7 erzielte in dem Kalendarjahr 2013 sagenhafte 69 Pflichtspieltore, konnte dabei jedoch keinen einzigen Titel mit den Königlichen gewinnen. Auch wenn Ribery deutlich weniger getroffen hat in den vergangenen rd. zwölf Monaten, konnte sich der Franzose insgesamt fünf Titel mit den Bayern gewinnen, darunter die UEFA Champions League, die nationale Meisterschaft und die FIFA Klub-WM im Dezember 2013.

Wer die Kür heute Abend live verfolgen möchte, kann dies ab 18:30 Uhr im deutschen Free-TV auf EUROSPORT tun, dort wird die Gala live übertragen. Wer ist Euer Favorit auf den Titel Weltfußballer des Jahres 2013?