Chelsea gewinnt souverän mit 2:0 gegen Galatasaray Istanbul und zieht ins Viertelfinale ein

Posted on 19. March 2014Comments Off on Chelsea gewinnt souverän mit 2:0 gegen Galatasaray Istanbul und zieht ins Viertelfinale ein
Chelsea gewinnt souverän mit 2:0 gegen Galatasaray Istanbul und zieht ins Viertelfinale ein
AFP

Nach dem 1:1 Unentschieden im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League konnte sich der FC Chelsea gestern Abend souverän mit 2:0 gegen Galatasaray Istanbul durchsetzen und sicherte sich damit das Viertelfinale der Königsklasse.

Der FC Chelsea steht erwartungsgemäß im Viertelfinale der Champions League, die Blues konnten das Rückspiel mit 2:0 gegen Galatasaray Istanbul gewinnen. Samuel Eto’o brachte die Londoner bereits in der 4. Minute auf die Siegerstraße mit seiner Treffer zum 1:0. Nach einem wunderschönen Zuspiel von Oscar fackelte der Kamerunaer im Strafraum der Gäste nicht lange und erzielte aus kurzer Distanz die frühe Führung.

Im weiteren Verlauf der Partie diktierte Chelsea das Spieltempo und drängte Istanbul tief in die eigene Hälfte. Kurz vor dem Pausenpfiff erhöhten die Gastgeber nach einer Ecke auf 2:0. Eden Hazard brachte eine Ecke von rechts herein, John Terry kommt völlig frei zum Kopfball und läuft bereits zum Jubeln los. Muslera zeigte jedoch eine tolle Parade, konnte aber nur abprallen lassen, Tim Cahill steht goldrichtig und staubt ab.

In den zweiten Halbzeit entwickelte sich ein eher durchschnittliches Champions League-Spiel, bei dem die Gastgeber nicht unbedingt mehr wollten und die Gäste nicht konnten. Am Ende blieb es bei dem verdienten 2:0 Erfolg für die Blues. Deren Trainer Jose Mourinho äußerte sich wie folgt dazu:

Sich von der Europa League in der letzten Saison zum Viertelfinale der Champions League weiterzuentwickeln, ist wichtig für den Klub und die Spieler. Wir sind unter den besten acht Teams der Welt, sie haben sich das verdient

Sein Gegenüber fand ebenfalls klare Worte für die Leistung seines Teams:

Alles, was falsch laufen konnte, ist falsch gelaufen. Ich möchte mich bei den Fans entschuldigen, die so weit gereist sind. Ich muss mich entschuldigen, weil die Fans heute unsere besten Spieler waren. Wir haben nichts gezeigt und auch nichts verdient