Manchester United schafft das Robin van Persie das “Wunder” gegen Olympiakos Piräus

Posted on 20. March 2014Comments Off on Manchester United schafft das Robin van Persie das “Wunder” gegen Olympiakos Piräus
Manchester United schafft das Robin van Persie das "Wunder" gegen Olympiakos Piräus
AFP

Die Red Devils haben es tatsächlich geschafft! Manchester United konnte den 0:2 “Unfall” im Hinspiel der Champions League gegen Olympiakos Piräus zu Hause  ausbügeln und sich dank eines 3:0 zuhause für das Viertelfinale qualifizieren. Mann des Abends war der Holländer Robin van Persie der United mit seinen drei Toren eine Runde weitergeschossen hat.

Damit hat wohl niemand mehr wirklich gerechnet, nach der anhaltenden Krise in der Premier League und der 0:2 Niederlage im Champions League-Achtelfinal Hinspiel gegen Olympiakos Piräus schien Manchester United vor dem unmittelbaren aus in der Königsklasse. Doch dank eines überragendes Spiels von Stürmerstar Robin Van Persie steht United unter den acht besten Teams in Europa.

Der niederländische Nationalspieler erzielte im Old Trafford die entscheidenden drei Tore allesamt selbst und ermöglichte seinem angeschlagenen Trainer David Moyes so fürs erste wieder etwas Luft. Nachdem er in der 25. Minute einen Elfmeter verwandelte, konnte er in der 45. kurz vor dem Pausenpfiff nach starkem Pass von Wayne Rooney auf 2:0 erhöhen. Den Schlusspunkt setzte der Niederländer dann in der 51. Minute dank eines sehenswerten Freistoßtores. Auch wenn das Ergebnis deutlich aussieht, mussten die Red Devils am Ende mehr zittern als erwartet. Piräus ließ durch Perez in der in der ersten Halbzeit (15. und 40. Minute) zwei Großchancen liegen – zumindest die zweite hätte er definitiv verwandeln müssen. Wer weiß, wie United auf einen Gegentreffer reagiert hätte? Schließlich ist das aber nur Spekulation, weil die griechischen Gäste nicht konsequent genug agierten und so auch angeschlagenen Red Devils ein zu leichtes Opfer waren.

United darf sich noch einmal für das Losglück bedanken – im Viertelfinale wird das nicht mehr möglich sein und deshalb braucht es eine gewaltige Leistungssteigerung, um weiterhin in der Königsklasse bestehen zu können.