Dortmund gewinnt 2:0 gegen Real Madrid und verpasst nur knapp das Wunder

Posted on 9. April 2014Comments Off on Dortmund gewinnt 2:0 gegen Real Madrid und verpasst nur knapp das Wunder
Dortmund gewinnt 2:0 gegen Real Madrid und verpasst nur knapp das Wunder
AFP

Die Ausgangslage war mehr oder weniger aussichtslos. Dennoch wäre dem BVB im Rückspiel des Viertelfinals der UEFA Champions League gegen Real Madrid beinahe das Wunder geglückt. Am Ende aber reichte das überraschende 2:0 zuhause nicht aus.

Im Hinspiel hatten die Madrilenen 3:0 gewonnen – das fehlende Auswärtstor machte sich für die Schwarzgelben nun besonders schmerzhaft bemerkbar. Trainer Jürgen Klopp hatte neben all den Fehlenden auch noch auf Sahin verzichten müssen; Sokratis schonte er freiwillig. Dortmund trat also fast mit einer B-Elf an – und schien auch prompt in Rückstand zu geraten. In der 17. Minute zeigte der Schiedsrichter nach Handspiel auf den Elfmeterpunkt – eine fragwürdige Entscheidung. Di Maria trat an, doch Weidenfeller parierte glänzend. Im Anschluss zeigte der BVB aggressives Pressing und rasantes Umschaltspiel par excellence. So war es in der 24. Minute Marco Reus, der nach Fehler Pepes das 1:0 erzielte. In Dortmund ging nun etwas, man ließ nicht locker. In der 37. Minute dann war die Situation spätestens wieder komplett offen: Lewandowski traf den Pfosten, doch war Reus abermals zur Stelle und staubte zum 2:0 ab! Der Signal-Iduna Park bebte jetzt.

So ging es mit einer 2:0 Führung in die Kabinen, den Gastgebern fehlte lediglich ein weiteres Tor, um es zumindest in die Verlängerung zu schaffen. Doch schienen die Schwarzgelben schon kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit dem enorm aufwendigen Spiel der ersten 45 Minuten körperlich Tribut zu zollen. Des Weiteren vergab Mkhitaryan, wie schon im ersten Durchgang, gleich mehrere große Chancen. So reichte Real Madrid im Endeffekt das starke Hinspiel, um das Halbfinale der Champions League zu erreichen. Obgleich Christiano Ronaldo aufgrund einer leichten Verletzung am Knie geschont wurde, können die Madrilenen mit ihrer Leistung nicht zufrieden sein.

Dortmund dagegen darf stolz auf sich sein, unter solch widrigen Bedingungen einen Heimsieg erspielt und eine Menge Moral bewiesen zu haben. In Europa wird man mit Hochachtung auf das Ergebnis blicken – Borussia Dortmund ist weiter auf bestem Wege, international wieder zu einstigem Prestige zurückzukehren. Was Jürgen Klopp nach wie vor leistet, ist keineswegs zu unterschätzen und darf nicht in Vergessenheit geraten.