Paris St. Germain gewinnt 3:1 gegen Chelsea

Posted on 3. April 2014Comments Off on Paris St. Germain gewinnt 3:1 gegen Chelsea
Paris St. Germain gewinnt 3:1 gegen Chelsea
AFP

Im Duell der “Investoren-Klubs” hat Paris Saint-Germain das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Chelsea mit 3:1 gewonnen. Einziger Wermutstropfen für PSG ist die Tatsache, dass Superstar Zlatan Ibrahimovic mit einer Oberschenkelverletzung ausgewechselt werden musste und fraglich ist für das Rückspiel kommende Woche.

Paris St. Germain entwickelt sich langsam aber sich von einem “Geheimfavoriten” zu einem der Top-Anwärter auf den diesjährigen Champions League-Titelgewinn. Die Franzosen konnten gestern Abend mit einem 3:0 Erfolg gegen den FC Chelsea die Tür zum Champions Legaue-Halbfinale weit aufstoßen. Mit diesem Erfolg hat PSG gegen die Engländer alle Trümpfe in der Hand kommende Woche im Rückspiel an der Stamford Bridge.

Die Gastgeber gingen bereits nach vier Minuten durch einen sehenswerten Treffer von Ezequiel Lavezzi mit 1:0 in Führung. Eden Hazard erzielte in der 27. Minute per Foulelfmeter den zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer und das wichtige Auswärtor für die Mannschaft von Teammanager Jose Mourinho.

Im zweiten Abschnitt ging PSG in der 61. Minute durch ein Eigentor von David Luiz erneut mit 2:1 in Front. Der in der 85. Minute eingewechselte Javier Pastore (90.+3) erhöhte in der Nachspielzeit auf 3:1 und setzte damit den Schlusspunkt in einer abwechslungsreichen Partie.

Einziger Wermutstropfen für Paris dürfte die Tatsache sein, dass Zlatan Ibrahimovic sich am Oberschenkel und in der 67. Minute ausgewechselt wurde. Auch sein Teamkollege Marco Verratti verließ den Platz wegen einer Verletzung (76.). Beide sind fraglich für das Rückspiel kommende Woche in London. PSG-Trainer Laurent Blanc zeigte sich jedoch optimistisch:

Wir haben nach dem frühen Tor nicht gut gespielt. Ich habe dann in der Pause ein paar Korrekturen vorgenommen und danach wurde es besser. Wir sind im Vorteil, aber noch lange nicht im Halbfinale. Ich gehe davon aus, dass Ibrahimovic im Rückspiel dabei sein wird

Sein Gegenüber Jose Mourinho war alles andere als zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft:

Wir hatten das Spiel nach dem 1:1 unter Kontrolle und kassieren dann ein Standard-Gegentor. Das dritte Gegentor ärgert mich besonders. Gary Cahill hat gesagt, das war Sorglosigkeit. Ich sage, das war lächerlich

Es wird spannend zu sehen ob es den Blues gelingt den 2 Tore-Rückstand im eigenem Stadion wett zu machen.