Real Madrid: James Rodriguez fällt mit einem Mittelfußbruch zwei Monate aus

Posted on 5. February 2015Comments Off on Real Madrid: James Rodriguez fällt mit einem Mittelfußbruch zwei Monate aus
Real Madrid: James Rodriguez fällt mit einem Mittelfußbruch zwei Monate aus
Foto: Castellón Confidencial / Flickr

Bittere Nachrichten für Real Madrid! Die Königlichen werden in den kommenden rund zwei Monaten verletzungsbedingt auf den Kolumbianer James Rodriguez verzichten müssen, der 23-jährige zog sich gestern Abend einen Mittelfußbruch beim 2:1-Erfolg gegen Sevilla zu. Damit fehlt James Real auch in den wichtigen Champions League-K.o.-Spielen.

Den gestrigen 2:1-Erfolg gegen den FC Sevilla hat Real Madrid teuer bezahlt, dabei fing alles so gut an. James Rodriguez köpfte de Königlichen in der 12. Minute mit 1:0 in Front, keine 15 Minuten später musste der Kolumbianer verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Die anschließende Diagnose dürfte nicht nur die Real-Fans schockiert haben, der 23-jährige Stürmer hat sich im rechten Fuß einen Bruch des fünften Mittelfußknochens zugezogen und fällt damit rund zwei Monate aus. Rodriguez wurde heute direkt operiert und wird frühestens in 3-4 Wochen mit der Reha beginnen können.

In den kommenden Wochen hat Real ein straffes Programm vor sich, bei dem Rodriguez schmerzlich fehlen wird. In Primera Division trifft Real unter anderem die beiden Titel-Kontrahenten Atletico Madrid und Barcelona, dazu bekommt man es in der UEFA Champions League mit dem FC Schalke 04 zu tun, woraufhin Ende März ein mögliches Viertelfinal-Hinspiel auf dem Programm stünde.

Neben Rodriguez ist mit Luka Modric ein weiterer Offensivmann derzeit verletzt. Die Rückkehr des Kroaten wird jetzt natürlich mehr denn je herbeigesehnt. Dieser hatte sich am 16. November in der EM-Qualifikation einen Sehnenriss im linken Oberschenkel zugezogen und dürfte Gerüchten zu Folge in absehbarer Zeit wieder zum Team dazu stoßen. Ein Einsatz in Gelsenkirchen (18. Februar) dürfte durchaus realistisch sein.