Champions League-Playoffs: Valencia und Donezk sind weiter, auch Malmö, Zagreb und in Tel Aviv wird gejubelt

Posted on 26. August 2015Comments Off on Champions League-Playoffs: Valencia und Donezk sind weiter, auch Malmö, Zagreb und in Tel Aviv wird gejubelt

Die erste Hälfte der Champions League-Playoffs ist seit gestern Abend beendet und fünf weitere Teams haben den Einzug in die Gruppenphase der Königsklasse geschafft. Während man in Basel, Wien und Glasgow trauert, jubeln die Fans in Zagreb, Malmö und Tel Aviv. Auch der FC Valencia feiert sein Comeback in der CL und schreibt mit dem Einzug in die Hauptrunde Fußballgeschichte.

Gestern Abend fanden die ersten fünf Rückspiele der Champions League-Playoffs statt und damit sind auch die ersten fünf Entscheidungen bzgl. des Teilnehmerfelds für die Gruppenphase gefallen. Dabei gab es in dem einen oder anderen Duell durchaus eine Überraschung, die man so nicht unbedingt erwartet hätte.

Während Schachtar Donezk, der FC Valencia und Dinamo Zagreb ihren Favoritenrollen gerecht wurden, haben der FC Basel und Celtic Glasgow den Sprung in die CL-Gruppenphase diese Saison verpasst und treten nun in der Europa League an.

Der ukrainische Meister Donezk setzte sich gegen Rapid Wien aus Österreich durch. Das Hinspiel gewann man bereits mit 1:0, so dass das 2:2-Unentschieden im Rückspiel am Ende ausreichte. Auch Dinamo Zagreb hat den Einzug in die Vorrundephase souverän gemeistert, die Kroaten setzten sich gegen Skenderbeu Korce aus Albanien durch, nach dem 2:1-Hinspielerfol folgte gestern ein 4:1-Heimsieg. Damit hat sich Zagreb nach über drei Jahren erneut für die Gruppenphase qualifiziert.

Im Spitzenduell zwischen dem FC Valencia und dem AS Monaco behielten die Spanier die Oberhand. Der 3:1-Sieg aus dem Hinspiel wackelte zwar gefährlich, doch am Ende steht Valencia trotz einer 1:2-Niederlage in der Hauptrunde der CL-Saison 2015/16. Die Fledermäuse sind neben dem FC Sevilla, Atletico Madrid, Real Madrid und dem FC Barcelona das fünfte Team aus der Primera Divison in der Gruppenphase der Königsklasse, so etwas gab es bisher noch nie zuvor in der Champions League.

Anders als Valencia oder Donzek, sind der FC Basel und Celtic Glasgow ihrem Favoritenstatus nicht gerecht geworden. Basel schied gegen Maccabi Tel Aviv aus, auf das 2:2-Unentschieden im Hinspiel in Basel folgte gestern ein 1:1-Remis in Tel Aviv. Celtic hingegen hat den knappen 3:2-Heimerfolg aus der Hand gegeben und musste sich in Schweden mit 0:2 gegen den Malmö FF geschlagen geben.