Uncategorized

Champions League: Bayern deklassieren Arsenal mit 5:1

Posted on 5. November 2015Comments Off on Champions League: Bayern deklassieren Arsenal mit 5:1
FC Bayern München: Verpasst Arjen Robben das Viertelfinale gegen den FC Porto?
Foto: rayand / Flickr (CC BY 2.0)

Der FC Bayern München hat am 4. Vorrundenspieltag der UEFA Champions League einen 5:1-Kantersieg gegen den FC Arsenal gefeiert und damit einen großen Schritt in Richtung Achtelfinale gemacht.

Die Bayern gingen bereits nach 10 Minuten in der ausverkauften Allianz Arena durch einen Kopfballtreffer von Robert Lewandowski mit 1:0 in Führung. Thomas Müller (29.) und David Alaba (44.) erhöhten noch vor der Halbzeitpause auf 3:0 und sorgten damit bereits für die Vorentscheidung in der Partie. Mesut Özil erzielte in der 11. Minuten den vermeintliche 1:1 Ausgleich , doch sein Treffer wurde aufgrund eines Handspiels nicht gegeben.

Im zweiten Spielabschnitt drängten die Bayern nach wie vor auf das Tor der Gäste. In der 55. Minute erzielte der kurz zuvor eingewechselter Arjen Robben das 4:0 für die Münchner. Olivier Giroud verkürzet in der 69. auf 1:4 aus Sicht der Gäste. Den Schlusspunkt der Partie setzte Thomas Müller mit dem 5:1 in der 89. Minute. Damit ist Müller nun mit 31 Toren der beste Bayern-Torschütze, hinter Gerd Müller, im internationalen Geschäft.

Pep Guardiola zeigte sich zufrieden nach dem Spiel: “Es war eine gute erste Halbzeit. In den ersten zehn Minuten haben wir uns noch zu viele einfache Ballverluste erlaubt. Das war nach dem ersten Tor besser. In der zweiten Halbzeit war es schwer, das Spiel zu kontrollieren, denn bei diesem Verein geht es immer um Vollgas-Fußball. Wir sind fast für das Achtelfinale qualifiziert, das ist das Wichtigste.”

Der FC Bayern führt durch den souveränen Heimsieg die Tabelle in der Gruppe F nunmehr mit neun Punkten an. Arsenal ist mit drei Punkten auf dem dritten Platz. Im Parallelspiel der Gruppe setzte sich Olympiakos Piräus mit 2:1 gegen Dinamo Zagreb durch und sind punktgleich mit den Bayern auf dem zweiten Rang.

Nach der Länderspielpause empfangen die Münchner Olympiakos Piräus in der heimischen Allianz Arena und können sich mit einem weiteren Erfolg den Gruppensieg sichern.