Ateltico Madrid zieht ins CL-Halbfinale ein

By | 19. April 2017

Foto: Siempreverde / depositphotos

Nach dem 1:0-Sieg im Viertelfinal-Hinspiel endete das gestrige Rückspiel zwischen Atletico Madrid und Leicester City 1:1-Unentschieden. Die Spanier stehen damit in der Runde der letzten vier in der Königsklasse.

Neben Real Madrid hat auch Stadtrivale Atletico gestern Abend den Einzug ins Champions League-Halbfinale geschafft. Den Rojiblancos reichte im Viertelfinal-Rückspiel gegen den englischen Meister Leicester City ein 1:1-Unentschieden. Im Hinspiel vor knapp eine Woche feierten die Spanier einen 1:0-Sieg.

Vor rund 32.000 Zuschauern im ausverkauften King Power Stadium brachte Saul Niguez die Gäste aus Madrid in der 26. Minute mit 1:0 in Führung. Der Treffer von Niguez war ein historischer, denn es war gleichzeitig das insgesamt 100. Tor in Atleticos Champions-League-Geschichte (im 68. Spiel).

In der 61. Minute besorgte Jamie Vardy den 1:1-Asugleich für Leicester City. Am Ende blieb es jedoch bei dem Remis und dem Aus für den englischen Meister in der Königsklasse.

Atletico-Coach Diego Simeone äußere sich nach dem Spiel wie folgt zu dem Weiterkommen: „Es war eine Ehre, in diesem Wettbewerb gegen Leicester antreten zu dürfen. Wir hatten großen Respekt vor dem Druck, den sie in der zweiten Halbzeit aufgebaut haben. Jetzt nach dem Spiel bin ich voller Emotionen und stolz auf mein Team.“

Hinterlass uns einen Kommentar